Robert Gabris

Künstler, Aktivist, Troublemaker, Zeichner, Queer

Kurzbio

"Diskrimienierungskritische Arbeiten ist wichtig, um gegen patriarchale, oppressive, normative Systeme Widerstand zu leisten. Kritische Diskurse navigieren und führen zu einer besseren Zukunft. Mit-werden ist eine Strategie von Liebe und Respekt zueinander."

Meine künstlerische Arbeit ist eine kritische Auseinandersetzung mit Identitätsfragen, insbesondere verschiedener von der Gesellschaft ausgeschlossener Gruppen. Dabei beschäftige ich mich mit neuen, experimentellen Formen des Zeichnens als Widerstand gegen Ausgrenzung und Rassismus. Meine Arbeit ist geprägt durch mein Interesse an den vielfältigen Aspekten diverser und konvertierbarer Identität, am queeren Körper und seiner Existenz, an physischen und mentalen Körpern, und an der von Normen und Grenzen geprägten Gesellschaft.

Kontakt